@CITY-Veranstaltungen

14./15.09.2021 virtuelle Veranstaltung

@CITY Plenum 2021 Online

Das diesjährige @CITY Plenum konnte aufgrund der anhaltenden Pandemiesituation nicht wie ursprünglich geplant als Präsenztreffen stattfinden, sondern wurde in einer zweitägigen virtuellen Veranstaltung mit rund 70 Projektbeteiligten am 14. und 15. September 2021 online durchgeführt.

Nach der Präsentation des aktuellen Stands der Arbeiten in den einzelnen Teilprojekten lag der Fokus der Veranstaltung auf den Planungen für die im kommenden Jahr anstehende Abschlussveranstaltung des Projekts. Am zweiten Veranstaltungstag fanden am Vormittag Workshops zu den am Vortag identifizierten Themenclustern offener Forschungsfragen statt. Die anschließende Präsentation der Gruppenergebnisse im Plenum bot den Projektbeteiligten weitere, themenübergreifende Diskussions- und Ansatzpunkte für zukünftige Forschungsinhalte im Bereich des hochautomatisierten Fahrens.

07.-12.09.2021, München

@CITY auf der IAA Mobility 2021

Die IAA Mobility fand 2021 erstmals mit neuem Konzept in der Münchner Innenstadt und auf dem Messegelände München statt. Auf der mit rund 400.000 Teilnehmern weltweit größten Mobilitätsplattform wurden über eine Woche innovative Lösungen für die Mobilität der Zukunft vorgestellt und diskutiert.

@CITY war auf dem Stand des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie vertreten. Unter anderem konnten die Besucher dort in einer interaktiven Virtual Reality Demo im Innenraum eines Busses oder als Fußgänger in einer Stadtumgebung verschiedene Anzeigekonzepte von automatisierten Fahrzeugen erleben. Am Mittwoch, den 8. September, besuchten die Parlamentarische Staatssekretärin Elisabeth Winkelmeier-Becker und VDA-Präsidentin Hildegard Müller den Messestand und zeigten sich sehr interessiert an den Forschungsinhalten und den Zwischenergebnissen von @CITY.

26.11.2020, virtuelle Veranstaltung

@CITY Halbzeitpräsentation 2020

Am 26. November 2020 präsentierten die Projektpartner nach etwas mehr als der Hälfte der Projektlaufzeit die bislang erreichten Ergebnisse in einem neuen, digitalen Veranstaltungsformat.

Der Begrüßung durch den Projektkoordinator Dr. Ulrich Kreßel (Mercedes-Benz AG) und dem Grußwort des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie durch Matthias Marx folgte ein Überblick über die Gesamtinitiative @CITY und ihre sieben Teilprojekte. Anschließend wurden in drei parallelen Livestreams die bisherigen Arbeiten von 40 Referenten detailliert präsentiert. Um den Besuchern die Gelegenheit zu bieten, möglichst viele der interessanten Beiträge zu verfolgen, wurden am Nachmittag die jeweiligen Teilprojekt-Sessions in den drei Live-Streams wiederholt. So konnte sich jeder Teilnehmer sein individuelles Programm frei gestalten und dabei beliebig zwischen den Streams wechseln.

Auch der persönliche Austausch kam während der ganztägigen Veranstaltung nicht zu kurz: in den Pausen und nach offiziellem Veranstaltungsende konnten die rund 250 Teilnehmer im virtuellen „Café“ dank eines neuartigen Tools per Ad-hoc-Videochats – zu zweit oder auch in Gruppen – ins direkte Gespräch kommen.

Die Projektpartner bedanken sich bei allen Teilnehmern und Gästen für diesen erfolgreichen Tag und hoffen, Sie spätestens bei der @CITY-Abschlusspräsentation 2022 wieder begrüßen zu dürfen – dann wieder zu einem Präsenztreffen vor Ort mit Fahr-Demos, vielen interaktiven Präsentationen und dem direkten, persönlichen Austausch.

09./10.10.2019, TU München, Garching

@CITY Plenum

Exakt ein Jahr nach dem Kick Off Meeting von @CITY-AF trafen sich am 09. und 10. Oktober 2019 rund 85 Projektbeteiligte aus den Partnerfirmen, dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie und dem Projektträger TÜV Rheinland zu einer zweitägigen Plenumsveranstaltung an der TU München in Garching.

Am ersten Tag der Veranstaltung wurden der aktuelle Stand der Arbeiten in den Teilprojekten und die bisher erreichten Zwischenergebnisse präsentiert. Außerdem auf der Tagesordnung standen Beiträge zu verwandten Projekten aus dem @CITY-Umfeld sowie ein Gastvortrag mit anschließender Diskussion über die gesellschaftspolitische Relevanz und Akzeptanz des autonomen Fahrens. Am zweiten Veranstaltungstag fanden am Vormittag Arbeitstreffen in den Teilprojekten statt, während am Nachmittag teilprojektübergreifende Themen in Workshops behandelt wurden. So bot die Veranstaltung – insbesondere auch den neuen Projektkollegen – jede Menge Gelegenheit zum Informationsaustausch zwischen allen Projektbeteiligten.

09./10.10.2018, Ulm

@CITY-AF Kick Off

Am 09. und 10. Oktober 2018 trafen sich in Ulm rund 70 Projektbeteiligte aus den 15 @CITY-Partnerhäusern sowie Vertreter des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie und des Projektträgers TÜV Rheinland zur offiziellen Auftaktveranstaltung des im Juli gestarteten, zweiten Projektteils @CITY-AF.

Der erste Veranstaltungstag stand ganz im Zeichen der Vorstellung der Inhalte und Forschungsschwerpunkte aller sieben Teilprojekte. Die anschließende Abendveranstaltung bot die Gelegenheit des persönlichen Austauschs zwischen allen Projektbeteiligten.

Am zweiten Tag wurde der aktuelle Stand der Arbeiten von den Teilprojekten vorgestellt. In parallel stattfindenden Workshops wurden am Nachmittag die Vernetzungen der Teilprojekte diskutiert und die nächsten Arbeitsschritte festgelegt.

20./21.11. 2017, Ulm

@CITY Kick Off

Nachdem zuvor in den einzelnen Teilprojekten bereits Kick Off-Treffen stattgefunden hatten, trafen sich alle Projektbeteiligten am 20. und 21. November 2017 bei der Daimler AG in Ulm zu einer zweitägigen, gemeinsamen Auftaktveranstaltung des Gesamtprojekts @CITY.

Die Inhalte der Teilprojekte sowie die Arbeitsschwerpunkte der einzelnen Projektpartner wurden im Detail vorgestellt. Diese Präsentationen und der intensive Austausch über Vernetzungen sowohl der Partner als auch der Teilprojekte führte zu einem gemeinsames Verständnis für das Projekt. Zudem bot die Veranstaltung Raum für das persönliche Kennenlernen der Projektbeteiligten.

Sonstige Termine

18.-22. September 2022, Los Angeles

ITS WORLD CONGRESS 2022

Der 28. ITS World Congress 2022 wird vom 18. bis 22. September im Los Angeles Convention Center stattfinden. Damit kehrt die renommierte Veranstaltung zum ersten Mal seit 2014 wieder in die Vereinigten Staaten zurück. Die führende Veranstaltung für Intelligente Verkehrssysteme (ITS) bringt Branchenvertreter, darunter politische Entscheidungsträger, OEMs, Unternehmer, Forscher, Investoren und andere Führungskräfte aus der ganzen Welt zusammen, um Kontakte zu knüpfen, sich zu vernetzen und an Live-Schulungen teilzunehmen. Branchenexperten präsentieren die neuesten Entwicklungen im Bereich ITS, in einer begleitenden Ausstellung werden modernste Technologien vorgestellt.

Weitere Informationen finden Sie unter nachfolgendem Link.

05. - 09. Juni 2022, Aachen

IV 2022 - 33rd IEEE Intelligent Vehicles Symposium

Das 2022 IEEE Intelligent Vehicles Symposium (IV22) ist ein führendes jährliches technisches Forum, das von der IEEE Intelligent Transportation Systems Society (ITSS) organisiert wird. Es bringt Forscher und Praktiker aus Universitäten, Industrie und Regierungsbehörden weltweit zusammen, um die neuesten Fortschritte in Theorie und Technologie im Zusammenhang mit intelligenten Fahrzeugen auszutauschen und zu diskutieren.

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie unter nachfolgendem Link.

02./03.12.2021, Berlin

Fachtagung "Forschung und Technologie für autonomes Fahren"

Die gemeinsam von den drei Bundesministerien für Wirtschaft und Energie (BMWi) bzw. Bildung und Forschung (BMBF) und Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) veranstaltete Fachtagung „Forschung und Technologie für autonomes Fahren" findet in diesem Jahr am 2. und 3. Dezember statt. Auf der Veranstaltung werden sich aktuelle Forschungsprojekte im Themenfeld automatisiertes und vernetztes Fahren präsentieren. Zusätzlich zu übergreifenden Beiträgen aus forschungs- und industriepolitischer Sicht wird Raum geboten zur Diskussion und zum Erfahrungsaustausch.

Die Tagung ist als Präsenzveranstaltung geplant. Abhängig von der Entwicklung des Pandemiegeschehens wird auch eine digitale Teilnahme möglich sein.

24./25.11..2021, Erding

Tagung Automatisiertes Fahren

Die Automatisierung der Fahraufgabe wird eine Schlüsselrolle in der Mobilität der Zukunft spielen. Mit dem neuen Gesetz zum autonomen Fahren, das ab 2022 in Kraft tritt, will Deutschland eine Vorreiterrolle in der Entwicklung und Verbreitung automatisierter Fahrzeuge einnehmen. Während die ersten Level 3 und Level 4 Fahrzeuge auf die Straßen drängen, sorgen gleichzeitig Unfälle automatisierter Fahrzeuge für Verunsicherung in der Bevölkerung.

Bei der 10. Tagung Automatisiertes Fahren dreht sich alles um die aktuellen Herausforderungen automatisierter Fahrzeuge. Im Mittelpunkt stehen die Konzepte und die bereits realisierten Ansätze zur Gestaltung der neuen Technologien, sodass diese gesellschaftlich akzeptiert und genutzt werden.

26./27.10.2021, Rhodes

7th International HUMANIST Conference

Die HUMANIST Konferenz findet alle 2 Jahre statt und bringt Forscher und Experten aus verschiedenen Fachrichtungen im Bereich Human Factors and Behaviour, ITS und Fahrzeugautomatisierung zusammen. Während der Konferenz präsentieren Forscher Ergebnisse der jüngsten Entwicklungen und Trends in diesem Bereich und geben Anregungen zur Diskussion verschiedener Themengebiete aus unterschiedlichen Perspektiven.

Aufgrund der aktuellen Situation wurde die Veranstaltung von September 2020 auf Oktober 2021 verschoben. Weitere Informationen finden Sie unter folgendem Link.

13./14. Oktober 2021, Hamburg

L3Pilot Final Event

Die Abschlussveranstaltung wird in Verbindung mit dem ITS World Congress in Hamburg stattfinden.

In einer eigenen Abschlusskonferenz werden die L3Pilot-Partner die Ergebnisse von mehr als vier Jahren gemeinsamer Arbeit von 34 Partnern aus 12 Ländern in ganz Europa präsentieren.

Mehr als zehn der voll ausgestatteten L3Pilot-Testwagen werden auf öffentlichen Straßen in und um Hamburg fahren und den Autobahn- und Stadtchauffeur demonstrieren.

Auf 450 m² Ausstellungsfläche werden 13 der L3Pilot-Testwagen ausgestellt und die Ergebnisse präsentiert.

Die L3Pilot-Fahrdemonstrationen und die Ausstellung werden von Montag, 11. Oktober bis Freitag, 15. Oktober 2021 während des ITS World Congress in Hamburg 2021 stattfinden.

11.-15.10.2021, Hamburg

ITS WORLD CONGRESS 2021

Gemeinsam mit dem Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur ist Hamburg 2021 Gastgeber des weltweit größten Kongresses zum Thema intelligente Mobilität und Digitalisierung. Zu sechs Themenbereichen werden in einer großen Ausstellung, technische Führungen und Live-Demonstrationsmöglichkeiten der neuesten Technologie vorgestellt. Dazu gehören Live-, interaktive und zum Nachdenken anregende Sitzungen, in denen Branchenexperten die neuesten Entwicklungen im ITS präsentieren. Der Kongresse bietet Stakeholdern und Kunden eine Plattform, um sich mit Branchenbeeinflussern und Entscheidungsträgern zu treffen, die neuesten und wichtigsten Themen des Marktes zu diskutieren und Einblicke in zukünftige industrielle technologische Fortschritte zu erhalten.

Weitere Informationen finden Sie unter nachfolgendem Link.

7.-12. September 2021, München

IAA 2021

Die IAA präsentierte sich 2021 mit einem neuen Konzept: der Weiterentwicklung von einer Automobil- zu einer Mobilitätsplattform und unter Einbeziehung der Stadt München, die erstmals Veranstaltungsort war. Weiterhin wurden die neuesten Fahrzeuge und Entwicklungen der Pkw-Hersteller und Zulieferer gezeigt. Gleichzeitig präsentierte sich die IAA noch stärker als bisher als Dialog- und Themenplattform und als Ort des Wissensaustauschs. Die rund 400.000 Teilnehmern der IAA Mobility 2021 konnten in den Messehallen, auf den Plätzen der Münchner Innenstadt und den großen Verkehrsachsen die neuesten Innovationen der Automobilindustrie, aber auch andere Mobilitätslösungen erleben.

Die nächste IAA MOBILITY findet vom 5. bis 10. September 2023 in München statt.

23./24.09.2021, Darmstadt - ABGESAGT -

10. Darmstädter Kolloquium "mensch + fahrzeug"

Aufgrund der COVID-19 Pandemie musste die geplante Veranstaltung für das Jahr 2021 abgesagt werden.

Das Darmstädter Kolloquium „mensch + fahrzeug“ richtet sich an Experten aus Industrie und Wissenschaft mit Fragestellungen rund um die menschlichen Faktoren beim Fahren. In bisher neun Veranstaltungen wurden unterschiedliche Themen schwerpunktmäßig behandelt. Die Grundlage dazu lieferten Beiträge von Experten aus Industrie und Forschung, die ausgiebig im Plenum oder der zugehörigen Abendveranstaltung diskutiert wurden.

Veranstaltet wird das Darmstädter Kolloquium „mensch + fahrzeug“ vom Fachgebiet Fahrzeugtechnik (FZD) und dem Institut für Arbeitswissenschaft (IAD) der TU Darmstadt.

04-08.10.2020, Virtuelle Konferenz

ITS WORLD CONGRESS 2020

Der 27. ITS-Weltkongress, der vom 4. bis 8. Oktober 2020 in Los Angeles, Kalifornien, stattfinden sollte, wurde in diesem Jahr als virtuelle Konferenz durchgeführt. In zahlreichen Sessions wurden die jüngsten Entwicklungen neuer Technologien und neue Formen der Mobilität vorgestellt und diskutiert.

Über untenstehenden Link gelangen Sie zu den Detailseiten , um weitere Informationen einzusehen.

24.-30.09.2020, Hannover

IAA Nutzfahrzeuge 2020

Wegen der anhaltenden Covid-19-Pandemie wurde die IAA für 2020 abgesagt.

Der VDA hatte vor dem Hintergrund der internationalen Reisebeschränkungen und der Untersagung von Großveranstaltungen, in den kommenden Monaten in nahezu allen europäischen Ländern, die Entscheidung getroffen, die IAA Nutzfahrzeuge 2020, die vom 24. bis 30. September in Hannover stattfinden sollte, abzusagen.

Weitere Informationen finden Sie unter folgendem Link:

21.-22.09.2020, virtuelle Konferenz

AutomotiveUI´20

AutomotiveUI (oder kurz: AutoUI) ist die internationale ACM SIGCHI Konferenz zu automotiven (Fahrer-Fahrzeug) Benutzerschnittstellen und interaktiven Anwendungen in Fahrzeugen. An der Konferenz nehmen jährlich mehr als 200 Forscher und Fachleute teil, die sich sowohl für die technischen als auch für die menschlichen Aspekte von fahrzeugspezifischen Benutzerschnittstellen und Anwendungen interessieren.

Aufgrund der aktuellen Situation fand die Konferenz in virtueller Form statt. Weitere Informationen bezüglich der virtuellen AutomotiveUI 2020-Konferenz finden Sie unter nachfolgendem Link.

20.-23.09.2020 - virtuelle Konferenz

IEEE ITSC 2020

Die jährliche Konferenz der IEEE Intelligent Transportation Systems Society (ITSS) über intelligente Verkehrssysteme (ITSC), die sich mit neuen Entwicklungen in diesem Bereich befasst, wurde dieses Jahr aufgrund der aktuellen Pandemielage als vollständige Online-Konferenz abgehalten.

Weitere Informationen finden Sie unter nachfolgendem Link

18.09.2020, Online-Event

Projekt TANGO - Abschlussevent

Angesichts der aktuellen Pandemie-Lage fand das Abschlusspräsentation am 18. September 2020 als Online-Event statt.

-------------------------------------------------

Ziel von TANGO war eine Verbesserung des Nutzererlebnisses und der Akzeptanz von automatisierten Fahrfunktionen im LKW. Im Fokus des Projektes stand die Entwicklung eines "Aufmerksamkeits- und Aktivitätenmanagers", welcher dem Fahrer unter Berücksichtigung des aktuellen Fahrerzustandes, der Fahrsituation, dem Automatisierungslevel und dem verwendeten Interaktionskanal unterschiedliche Nebenaufgaben zur Verfügung stellt. Zudem wurden im Projekt innovative Ansätze im Bereich der Fahrerbeobachtung, der Fahrermodellierung und Interpretation sowie neue HMI-Technologien entwickelt.

16./17.07.2020, virtuelle Konferenz

13. Uni-DAS e.V. Workshop Fahrerassistenz und automatisiertes Fahren

Aufgrund der Entwicklungen in Bezug auf die Verbreitung des SARS-CoV-2 konnte der Workshop nicht wie geplant vom 01. – 03.04.2020 durchgeführt werden. Es fand stattdessen eine digitale Konferenz am 16. und 17.07.2020 statt.

------------------------------------------------------

Der Uni-DAS e.V. ist ein Zusammenschluss aus sieben deutschen Universitätsinstituten mit den Forschungsschwerpunkten Fahrzeugtechnik, Fahrergonomie, Fahrerassistenzsysteme und Automatisiertes Fahren. Alle 1,5 Jahre veranstaltet der Uni-DAS e.V. seinen Workshop Fahrerassistenz (FAS) in Walting im Altmühltal. Das Ziel dieser Veranstaltung ist, die Forschung und die Industrie für einen gemeinsamen Expertenaustausch über Fahrerassistenzsysteme und automatisiertes Fahren zusammen zu bringen.

Über untenstehenden Link gelangen Sie zu den Detailseiten des Workshops.

05./06.12.2019, Berlin

Fachtagung "Forschung und Technologie für autonomes Fahren"

Die gemeinsam von den beiden Bundesministerien für Wirtschaft und Energie (BMWi) bzw. Bildung und Forschung (BMBF) veranstaltete Fachtagung „Forschung und Technologie für autonomes Fahren" fand in diesem Jahr bereits zum vierten Mal in Folge am 05. und 06 Dezember im Harnack-Haus der Max-Planck-Gesellschaft in Berlin-Dahlem statt. Mit jährlich steigenden Besucherzahlen, der Teilnahme hochrangiger Vertreter aus Industrie, Wissenschaft und Politik, mit interessanten Vorträgen und Diskussionen sowie einer begleitenden Ausstellung hat sich die zweitägige Konferenz längst in Fachkreisen etabliert.

21./22.11.2019, München

Tagung "Automatisiertes Fahren"

Bei der 9. Tagung Automatisiertes Fahren (ehemals Fahrerassistenz), die am 21. und 22. November 2019 in München stattfand, drehte sich alles um die Mobilität automatisierter Fahrzeuge Level 2 bis 5. Im Mittelpunkt der gemeinsam vom TÜV Süd und dem Lehrstuhl für Fahrzeugtechnik der TU München durchgeführten Veranstaltung standen die Herausforderungen und die bereits realisierten Ansätze zur Gestaltung der neuen Technologien, sodass diese gesellschaftlich akzeptiert und genutzt werden.

Die Schwerpunktthemen waren Technik, Absicherung und Freigabe, Automatisiertes Fahrzeug und Mobilität, Daten, Mensch-Maschine-Interaktion

03.-06.06.2019, Eindhoven

ITS European Congress

Der ITS European Congress, organisiert von ERTICO in enger Zusammenarbeit mit der Europäischen Kommission, Partnern aus Wissenschaft und Industrie sowie den gastgebenden Regionen, wird jeweils in den Jahren durchgeführt, in denen kein ITS World Congress in Europa stattfindet. Der diesjährige 13. ITS European Congress fand vom 3. bis 6. Juni 2019 in Eindhoven, Niederlanden, statt. Neben zahlreichen Vortrags-Sessions mit internationalen Top-Referenten erlebten die Besucher umfangreiche Demonstrationen der aktuellen Technologien im Bereich intelligente Mobilität und Digitalisierung des Transports sowie eine begleitende Messe mit mehr als 150 Ausstellern.

Stephan Cieler (Continental Automotive GmbH), Leiter des Teilprojektes „Mensch-Fahrzeug-Interaktion“, präsentierte @CITY mit seinem Vortrag „Do we need new HMI concepts for Automated Driving in Cities? – The German research initiative @CITY”.

02./03.04.2019, Darmstadt

Darmstädter Kolloquium "mensch + fahrzeug"

Das Institut für Arbeitswissenschaft (Projektpartner in @CITY) und das Institut für Kraftfahrzeugtechnik der TU Darmstadt richten am 02. und 03. April 2019 das 9. Darmstädter Kolloquium „mensch + fahrzeug“ aus. Die Veranstaltung trägt den Titel „Hand off, Human Factors off? – Welche Rolle spielen Human Factors in der Fahrzeugautomation“ und widmet sich schwerpunktmäßig methodischen Aspekten der Fahrzeugautomation. Insgesamt 10 Experten aus Industrie und Wissenschaft werden die Thematik aus unterschiedlichen Perspektiven behandeln.

Das Projekt @CITY wird, neben einem Beitrag von Prof. Bruder (IAD, TU Darmstadt), auch durch einen Vortrag von Prof. Bengler (Lehrstuhl für Ergonomie, TU München) vertreten sein.

06./07.12.2018, Berlin

Fachkonferenz "Forschung und Technologie für automatisiertes und vernetztes Fahren"

Nach dem großen Erfolg im Vorjahr veranstaltete das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) und das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) auch 2018 eine gemeinsame Fachtagung zum Thema "Forschung und Technologie für automatisiertes und vernetztes Fahren". Diese fand am 06. und 07.12.2018 in Berlin statt. Im Rahmen der Session 2 („Mensch-Maschine-Interaktion und gesellschaftliche Aspekte“) präsentierte Prof. Dr. Klaus Bengler (TU München, Lehrstuhl für Ergonomie) einen Vortrag mit dem Titel "Von MMI zu MMI´s in der Initiative @CITY". Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie unter nachfolgendem Link.

17.-21.09.2018, Kopenhagen

ITS Weltkongress 2018

Der jährlich stattfindende ITS -Weltkongress ist der weltweit größte Kongress mit Messe zu allen Themen rund um Intelligente Verkehrssysteme. Mehr als 10.000 Fachbesucher aus 96 Ländern, davon 2.400 Delegierte und 850 Vortragende in 17 parallelen Streams mit mehr als 250 Sessions, rund 200 Journalisten, über 400 Aussteller, 25 nationale ITS Organisationen - so die statistische Zusammenfassung des 25. ITS-Weltkongresses in Kopenhagen.

Stellvertretend für das Partnerkonsortium stellte Prasant Narula (Aptiv Services Deutschland GmbH) die Initiative @CITY mit einem Vortrag in der Session „CAV Testbeds“ vor.

30.11./01.12.2017, Berlin

Fachkonferenz "Forschung und Technologie für automatisiertes und vernetztes Fahren"

Am 30. November / 1. Dezember 2017 fand in Berlin die gemeinsame Fachtagung des BMWi und des BMBF "Forschung und Technologie für automatisiertes und vernetztes Fahren" statt. Mit über 250 Gästen aus Industrie und Wissenschaft war die Veranstaltung ein voller Erfolg. Im Rahmen der Präsentationen der aktuellen FuE-Projekte der Bundesregierung im Themenfeld "automatisiertes und vernetztes Fahren" stellte der @CITY-Projektkoordinator Dr. Ulrich Kreßel die Initiative @CITY vor. Neben den Projektpräsentationen gab es zahlreiche übergreifende Beiträge aus forschungs- und industriepolitischer Sicht und es wurde Raum geboten zur Diskussion und zum informellen Erfahrungsaustausch.

Sitemap

@CITY-Logo